goethe

Jutta Assel | Georg Jäger

Illustrationen zu Szenen aus Goethes Faust

Mein schönes Fräulein, darf ich wagen,
Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?

Stand: April 2014

*****

Die Seiten stellen Illustrationen verschiedener Künstler mit unterschiedlichen Illustrationstechniken und in unterschiedlichen Medien (Graphik, Buch und Postkarten) zusammen. Auf diese Weise werden Vergleiche zwischen Epochen und Stilen, Hoch- und Popularkunst möglich. Die wiederkehrenden Momente und die Besonderheiten bei den Illustrationen derselben Szene lassen sich unterscheiden. Die witzigen Verwendungen der Szene (in sog. Humorkarten) übertragen sprachliche und bildliche Zitate in andere Kontexte. Dies Verfahren, vergleichbar dem Umgang mit den geflügelten Worten der Klassiker, zeugt von der Bekanntheit der verwendeten Versatzstücke und ihrer Wiedererkennung in der verfremdeten Gestalt.

*****

Faust und Gretchen. Stahlstich von W. Pobuda nach der Zeichnung von Julius Nisle [1812-1850], Stuttgart 1840. In: Goethe Faust mit einer Einleitung von Max von Boehn. BERLIN IM ASKANISCHEN VERLAG CARL ALBERT KINDLE 1924.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Faust und Gretchen vor dem Dom. Pinsel, Tusche. Düsseldorf, Goethe-Museum. In: Gustav Heinrich Naeke (1785-1835). Zeichnungen. Konzeption und Bearbeitung: Stephan Seeliger, Norbert Suhr. Hrsg. vom Landesmuseum Mainz (Landesmuseum Mainz. Graphische Sammlung; 13) Mainz 2009. Abbildung S. 303. - Vgl. Faust und Gretchen. Kupferstich von C[arl] A[ugust] Schwerdgeburth [1785-1878] nach der Zeichnung von [Gustav] H[einrich] Näke [1786-1835]. Aus der Urania 1815. In: Goethe Faust mit einer Einleitung von Max von Boehn. BERLIN IM ASKANISCHEN VERLAG CARL ALBERT KINDLE 1924.

*****


Faust und Gretchen. Radierung von A. Lalauze. Paris, A. Quantin, 1880. In: Goethe Faust mit einer Einleitung von Max von Boehn. BERLIN IM ASKANISCHEN VERLAG CARL ALBERT KINDLE 1924. - Adolphe Lalauze, Zeichner, Aquarellmaler und Radierer, 1838 - 1905.

*****

Faust und Gretchen. Holzschnitt nach der Zeichnung von A[ugust] v. Kreling [1819-1876]. Aus Graphische Künste 1886. In: Goethe Faust mit einer Einleitung von Max von Boehn. BERLIN IM ASKANISCHEN VERLAG CARL ALBERT KINDLE 1924.

*****

Faust und Gretchen. Lithographie von [Eugène] Delacroix [1798-1863]. In: Goethe Faust mit einer Einleitung von Max von Boehn. BERLIN IM ASKANISCHEN VERLAG CARL ALBERT KINDLE 1924.

Siehe die ganze Folge der Faust-Illustrationen von Delacroix, URL:
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=1666

*****

Faust und Gretchen. Statue von Robert Cauer d. Ält. In: Goethe Faust mit einer Einleitung von Max von Boehn. BERLIN IM ASKANISCHEN VERLAG CARL ALBERT KINDLE 1924. - Robert Cauer der Ältere, 1831-1893. "Es sind besonders Motive der Romantik und der klassischen Dichtung, denen Robert C. plastische Gestalt gegeben hat. 'Dornröschen', 'Schneewittchen', 'Gestiefelter Kater' und andere Märchenfiguren, ferner 'Hermann und Dorothea', 'Paul und Virginie'. In einer besonderen, der „Cauerischen“ Masse, zu vielen Hunderten vervielfältigt, haben diese Statuetten und Gruppen den Namen des Künstlers in weite Kreise getragen." (Thieme-Becker)

*****

Die Szene wurde auch illustriert von Peter Cornelius, URL:
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=3510

                                      und Moritz Retzsch, URL:
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=2947

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Faust (W. v. Goethe) Pinx. Müller-Münster. W.H.B.Sch.16.
Verso: Kunstverlag Leo Stainer, Innsbruck. Nicht gelaufen.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Ludwig Richter [1803-1884]: Begegnung Fausts mir Gretchen vor der Kirche.
Museum Georg Schäfer, Schweinfurt. 2237 Goltz Verlag München. Nicht gelaufen.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Ernst Stückelberg Jubiläum 1901. Gelaufen 1901.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Mein schönes Fräulein, darf ich wagen / Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?
Im Bild signiert: F[riedrich] Kaskeline [1863-?].
Verso, Signet: WSSB [Wilhelm S. Schröder Nachf., Berlin] Faust-Gretchen Nr. 6660/1. Nicht gelaufen.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Gruss. Mein schönes F[r]äulein, darf ich wagen, / Meinen Arm u. Geleit Ihr anzutragen?
No. 1766. Gelaufen. Poststempel unleserlich. Adressseite ungeteilt.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Links: Margarete 1. Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, Arm u. Geleit Ihr anzutragen? Verso: S.3970. Gelaufen. Poststempel 1903. Prägedruck. - Rechts: Gounod. Margarethe, II. Akt. Mein schönes Fräulein, darf ich's wagen, meinen Arm und Geleit Euch anzutragen? Gelaufen. Poststempel unleserlich. Adressfeld ungeteilt.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Links: P[aul] Konewka [1841-1871]. Margarete und Faust: "Mein schönes Fräulein, darf ich wagen ...". Signet: AM 1496. Verso: AM Fr. A. Ackermann's Kunstverlag, München. Künstlerkarten, Serie 120: Konewka, 12. Silhouetten zu Goethe's Faust. Beschrieben, aber nicht gelaufen. | Rechts: "Mein schönes Fräulein, darf ich's wagen?" Im Bild signiert: F[riedrich] Kaskeline [1863-?]. Verso, Signet: HB im Herz [Heliophot Kunstverlag, Berlin] 281/3. Gelaufen. Datiert 1930.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Mein schönes Fräulein darf ich's wagen?
Verso, Signet WSSB [Wilhelm S. Schröder Nachf., Berlin] 6650.
Gelaufen. Datiert und Poststempel 1921.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Oben links: Faust. Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, / Arm und Geleit Ihr anzutragen? Verso: Vertrieb Deutschland - Fahrrad-Werke August Stukenbrok, Einbeck. Deutschlands grösstes Spezialhaus für Fahrräder und Sportartikel. Katalog umsonst. Im Briefmarkenfeld: P. R. A. im Kranz und Kreis. Nicht gelaufen.
Oben rechts: Faust u. Gretchen. Faust: Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, / Meinen Arm und Geleit Ihnen anzutragen? Signet GL [Gustav Liersch & Co., Berlin] 1504-1. Gelaufen. Datiert u. Poststempel 1907.
Mitte links: Faust und Gretchen. Faust: Mein schönes Fräulein, darf ich's wagen, / Meinen Arm und Geleit ihr anzutragen. Signet: RPH im Kreis mit Pferdchen. 2769/1. Gelaufen. Poststempel 1911.
Mitte rechts: Faust u. Gretchen. Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, / Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen? Signet: RPH im Kreis mit Pferdchen. S.2084/1 IT. Im Bild signiert: Schmoll Berlin. Gelaufen. Poststempel unleserlich.
Unten links: Faust à Marguerite: Ne permettrez vous pas, ma belle demoiselle, / Qu'on vous offre le bras pour faire le chemin? Signet: AS. 697. 3. Nicht gelaufen.
Unten rechts: Mein schönes Fräulein darf ich's wagen, / Meinen Arm und Geleit Euch anzutragen? Signet: P.F. in C einbeschrieben. Serie Treue Liebe. No. 8248. Gelaufen. Poststempel 1903.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Geehrtes Fräulein darf ich's wagen / Ihnen Arm und Geleit anzutragen.
Serie 92. Gelaufen. Poststempel 1907.

*****

Besuchen Sie auch die Gretchen- und Faustserien im Goethezeitportal,
die diese Szene enthalten:

* Gustav Schlick, Illustrationen zu Goethes Faust
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6351
* Faust und Gretchen Fotopostkarten - Serie 4
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=2888
* Faust und Gretchen Fotopostkarten - Serie 2
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=2651
* Faust und Gretchen Fotopostkarten - Serie 1
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=2637

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.
Kleines Fräulein darf ich's wagen!
Signet: BNK [Berlin-Neuroder Kunstanstalten Actiengesellschaft, Berlin] 431/5.
Gelaufen. Poststempel unleserlich.

*****

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Oben: Les Couples célèbres. No. VI. Faust et Marguerite. Signiert: E[ugène] L[ouis] Lami [1800-1890]. Belleville. Imp. Paris. Nicht gelaufen.
Mitte: "Mein schönes Fräulein, darf ich's wagen?" Im Bild signiert: Mia Gal. Verso, Signet: FW im Kreis [Fischer & Wittig, Leipzig-Reudnitz] 175/1511. Gelaufen. Datiert 1924.
Unten: Mein schönes Fräulein, darf ich's wagen? Prosit Neujahr! Verso, Signet: FW im Kreis [Fischer & Wittig, Leipzig-Reudnitz] Import Nr. 531. Gelaufen. Poststempel unleserlich.

*****

Illustrationen zu Szenen
aus Goethes Faust

Vor dem Tor / Osterspaziergang
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6497

Gretchens Liebesorakel
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6708

Siehe auch:
Hexentanz auf dem Brocken
Walpurgisnacht
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6644

Das Goethezeitportal bietet eine große Zahl von Illustrationen zu Goethes "Faust". Gehen Sie auf die Seite zu Faust- und Gretchenillustrationen und benutzen Sie die Suchfunktion auf der Startseite.

*****

Rechtlicher Hinweis und Kontaktanschrift

Alle Vorlagen entstammen einer privaten Sammlung. Soweit es Rechte des Goethezeitportals betrifft, gilt: Die private Nutzung und die nichtkommerzielle Nutzung zu bildenden, künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Zwecken ist gestattet, sofern Quelle (Goethezeitportal) und URL (http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6374) angegeben werden. Die kommerzielle Nutzung oder die Nutzung im Zusammenhang kommerzieller Zwecke (z.B. zur Illustration oder Werbung) ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Verfasser gestattet. Sollte es Urheberrechte an den Bildern geben, die wir nicht ermittelt haben, bitten wir höflichst um Nachricht.

Kontaktanschrift:

Prof. Dr. Georg Jäger
Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstr. 3
80799 München
Email: georg.jaeger07@googlemail.com

zurück zum Anfang

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit