goethe

Goethe, Schiller und die Goethezeit auf Google+

Jutta Assel | Georg Jäger

Illustrationen zu Szenen aus Goethes "Faust"

Gretchens Liebesorakel

Eingestellt: Februar 2015

*****

Luise Duttenhofer, Blumenorakel, Scherenschnitt

Scherenschnitt von Luise Duttenhofer
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Quelle:
Scherenschnitte von Luise Duttenhofer. Faksimile-Druck von 147 Tafeln aus der Sammlung im Schiller-Nationalmuseum • Deutschen Literaturarchiv in Marbach. Aarau, Stuttgart: AT Verlag 1978, S. 131.

*****

Johann Wolfgang von Goethe
Faust I, Garten

FAUST.
Süß Liebchen!

MARGARETE.
Lasst einmal!

Sie pflückt eine Sternblume und zupft die Blätter ab, eins nach dem andern.

FAUST.
Was soll das? Einen Strauß?

MARGARETE.
Nein, es soll nur ein Spiel.

FAUST.
Wie?

MARGARETE.
Geht! Ihr lacht mich aus.

Sie rupft und murmelt.

FAUST.
Was murmelst du?

MARGARETE halb laut.
Er liebt mich – liebt mich nicht.

FAUST.
Du holdes Himmelsangesicht!

MARGARETE fährt fort.
Liebt mich – Nicht – Liebt mich – Nicht –

Das letzte Blatt ausrupfend, mit holder Freude:

Er liebt mich!

FAUST.
Ja, mein Kind! Lass dieses Blumenwort
Dir Götterausspruch sein. Er liebt dich!
Verstehst du, was das heißt? Er liebt dich!

Er fasst ihre beiden Hände.

MARGARETE.
Mich überläuft's!

FAUST.
O schaudre nicht! Lass diesen Blick,
Lass diesen Händedruck dir sagen,
Was unaussprechlich ist:
Sich hinzugeben ganz und eine Wonne
Zu fühlen, die ewig sein muss!
Ewig! – Ihr Ende würde Verzweiflung sein.
Nein, kein Ende! Kein Ende!

*****

Goethe, Faust, Garten, Faust und Gretchen, BlumenorakelGoethe, Faust, Garten, Faust und Gretchen, Blumenorakel
Goethe, Faust, Garten, Faust und Gretchen, BlumenorakelGoethe, Faust, Garten, Faust und Gretchen, Blumenorakel
Heinrich Schwabe, Faust und Gretchen,, Atelier Gebr. Micheli in BerlinGoethe, Faust, Garten, Faust und Margarete, Blumenorakel

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Oben, links: Faust und Gretchen. O schaudre nicht! Lass diesen Blick, lass diesen Händedruck dir sagen, was unaussprechlich ist: Sich hinzugeben ganz und eine Wonne zu fühlen, die ewig sein muss! (Goethe) - Gelaufen. Datiert 1900. Adressseite ungeteilt.
Oben, rechts: Er liebt mich - Nicht - Liebt mich - Nicht - Er liebt mich! Keine weiteren Angaben. Gelaufen. Poststempel 1906.
Mitte links. Margarethe: Er liebt mich - er liebt mich nicht. Faust: Du holdes Himmelsangesicht! Adressseite: Faust-Serie 79 III 3023. Nicht gelaufen. Adressseite ungeteilt.
Mitte rechts. Faust: Ja, mein Kind! Lass dieses Blumenwort Dir Götterausspruch sein! Er liebt Dich! Verstehst Du, was das heisst? Er liebt Dich. Margarethe: Mich überläuft's! Adressseite: Faust-Serie 79 IV 3024. Nicht gelaufen. Adressseite ungeteilt.
Unten, links: Faust & Gretchen. Prof. Schwabe. Atelier - Gebr. Micheli Berlin 1906. Signet. AE ligiert [Axel Eliassons Konstförlag, Stockholm] 2258. Nicht gelaufen. - Heinrich Schwabe, geb. 1847 in Wiesbaden, gest. 1924 in Nürnberg. 1875 bis 1907 Prof. für figürliche Plastik an der Kunstgewerbeschule Nürnberg. - Gebrüder Micheli: Berliner Gipsformerei.
Unten, rechts: Margarete. Margarete: Er liebt mich, liebt mich nicht. Er liebt mich. Signet: S, eingeschrieben oben: L.J., unten: F.F. 2712/4. Gelaufen. Poststempel unleserlich.

*****

Goethe, Faust, Gretchen, Verlag L. Langebartels in Charlottenburg

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Gretchen. Signet: L.L. mit zwei Pfeilen, im Kreis [L. Langebartels, Charlottenburg]. Handschriftlich: Ja - oder - Nein? Gelaufen. Datiert u. Poststempel 1913.

*****

Goethe, Faust, Garten, Gretchen, Blumenorakel

Goethe, Faust, Gretchen, BlumenorakelGoethe, Faust, Gretchen, Blumenorakel, Rotophot AG Berlin

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Oben: Gretchen. Er liebt mich - liebt mich nicht. Adressseite: Serie 124. Gelaufen. Datiert u. Poststempel 1909. Prägedruck.
Unten links: [Bildseite unbeschriftet]. Gelaufen. Poststempel 1911.
Unten, rechts: Er liebt mich - von Herzen. Signet: RPH im Kreis, mit Pferdchen [ Rotophot AG, Berlin] 2559/1. Gelaufen. Poststempel 1910.

*****

Goethe, Faust, Gretchen, Blumenorakel, Gestalten der klassischen Kunst und Dichtung, Verlag F. A. Ackermann in München

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Gretchen. Goethe: Faust. Im Bild signiert: F. B. Doubek. Gestalten der klassischen Kunst und Dichtung. F. A. Ackermann, München. Künstlerpostkarte No. 472. Gelaufen. Poststempel 1898. Adressseite ungeteilt. - Franz Bohumil Doubek (1865-1945), Maler, vor allem Historien- und Genrebilder.

*****

Er liebt mich - Er liebt mich nicht. Eigentum und Verlag Nordwesteutsches Antiquariat Bremen

Auch ein blondes Gretchen mit Blumen im Haar ?
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Er liebt mich - Er liebt mich nicht. Eigentum & Verlag d. Nordwestd. Antiquariat Bremen. Muster gesetzlich geschützt. Gruss aus. Gelaufen. Poststempel 1899. Adressseite ungeteilt.

*****

Er liebt mich, er liebt mich nicht
- ein Kinderspiel

Das folgende Kinderspiel wurde von Johann Lewalter (1) um 1910 in Kassel (2) aufgezeichnet:

  Er liebt mich
  von Herzen -
  mit Schmerzen -
  über alle Maßen  -
  kann nicht von mir lassen -
  klein wenig -
  gar nicht

Lewalter schreibt dazu: "Große und kleine Mädchen zupfen während des Hersagens dieses Reimes die Blütenblättchen der großen Gänseblume ab, um den Grad der Liebe ihres 'Schatzes' zu erforschen." (3) Das Liebesorakel ist in der volkskundlichen Literatur des 19. Jahrhunderts vielfach belegt, so heißt es 1864: "In Österreich spricht man: 'Er (oder Sie) liebt mich - von Herzen - mit Schmerzen - ein wenig - oder gar nicht.'" (4) Das Blumenzupforakel, das auf Zukunftsfragen aller Art angewandt werden kann, ist bis heute beliebt.

Anmerkungen:
(1) Über den Lehrer, Komponisten und Volkskundler Johann Lewalter (1862-1935) siehe den Eintrag in Wikipedia.
(2) Deutsches Kinderlied und Kinderspiel. In Kassel aus Kindermund in Wort und Weise gesammelt von Johann Lewalter. Abhandlung und Anmerkungen von Dr. Georg Schläger. Kassel: Verlag von Karl Vietor 1911. Nr. 115.
(3) Text übernommen aus dem Volksliederarchiv, URL:
http://www.volksliederarchiv.de/kinderspiele-57.html
(4) Deutsche Pflanzensagen. Gesammelt und gereiht von Anton Ritter von Perger. Stuttgart und Oehringen: Verlag von August Schaber 1864 (Digitalisierung durch Google), S.63.

Die Texte auf den Bildpostkarten zitieren sowohl Goethes "Faust" (siehe oben) wie das Kinderspiel, das in mehreren Varianten überliefert ist (Mieder, S.7-10). Goethes Gebrauch des Blumenorakels im "Faust" (Urfaust, 1774; Faust I, Gartenszene) ist eine der frühesten literarischen Überlieferungen des wohl alten volkstümlichen Spiels. Etwas älter als die literarische Verarbeitung bei Goethe ist das Gemälde "La Simplicité" (1759) von Jean-Baptiste Greuze (1725-1805), mit dem die Belege in der bildenden Kunst einsetzen (Mieder, S. 85-102).

Kimbell Art Museum, Fort Worth, Texas
Wiedergabe nach der Homepage

Literaturhinweise:
* Wolfgang Mieder: "Liebt mich, liebt mich nicht ...". Studien und Belege zum Blumenorakel (Kulturelle Motivstudien; 1) Wien: Edition Praesens 2001. ISBN: 3-7069-0125-0
* Fritz Franz Vogel: Kitsch per Post. Das süße Leben auf Bromsilberkarten von 1895 bis 1920. Köln: Böhlau Köln 2014. ISBN: 978-3-412-22432-5 - Liebesorakel, Karten S. 165f.

*****

Liebes-Orakel, PostkartenserieLiebes-Orakel, Postkartenserie
Liebes-Orakel, PostkartenserieLiebes-Orakel, Postkartenserie
Liebes-Orakel, PostkartenserieLiebes-Orakel, Postkartenserie

Liebes-Orakel
ZUm Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Liebes-Orakel. Serie 1618 eines nicht genannten Verlages mit 6 Postkarten. Signet im Briefmarkenfeld: Dreieck mit strahlender Sonne, eingeschrieben NBC [Neue Bromsilber Convention]. Nicht gelaufen.

*****

Er liebt mich, Blumenorakel auf Postkartenserie

Er liebt mich, Blumenorakel auf PostkartenserieEr liebt mich, Blumenorakel auf Postkartenserie
Er liebt mich, Blumenorakel auf PostkartenserieEr liebt mich, Blumenorakel auf Postkartenserie

Er liebt mich
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Er liebt mich, Blumenorakel auf Postkartenserie, versteckte Botschaft unter der Briefmarke

versteckte Botschaft unter der Briefmarke

Adressseite mit versteckter Botschaft
unter der Briefmarke
O, Schatz ...

Er liebt mich. Serie 4101 aus 6 Postkarten, Nr. 1 fehlt. Signet des Verlages: PH im Dreieck. Adressseite: Papier Radium Brom. Alle Karten 1907 gelaufen. Nr. 2, 3 und 5 mit versteckter Botschaft unter der Briefmarke. Hier abgebildet Nr. 3.

Versuch einer Entzifferung: O Schatz, i mag Di gar narrisch! Glaubsts? Trotzdem [?] umarme u. derküsse ich Dich viele 1000 mal herzlichst! Dein Lieb.

*****

Er liebt mich, PostkartenserieEr liebt mich, Postkartenserie

Er liebt mich, Postkartenserie

Er liebt mich
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Er liebt mich. Serie 4161 aus 6 Postkarten. Hier publiziert: Nr. 1 bis 3. Signet des Verlages: PH im Dreieck. Im Briefmarkenfeld Signet: Dreieck mit strahlender Sonne, eingeschrieben NBC [Neue Bromsilber Convention]. Nicht gelaufen.

*****

He loves me, he loves me not! Verlag: M. M. Vienne. M. Munk

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

He loves me, he loves me not! Adressseite, Signet: M. M. Vienne. M. Munk. Nr. 860 d. Gelaufen. Poststempel 1914.

*****

L'oracle de la Marguerite

L'oracle de la Marguerite

L'oracle de la Marguerite
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

L'oracle de la Marguerite. Signet: DIX. Serie 823, Nr. 2, 1917, und 3, 1916 datiert. Text auf Karte 2: Dans le sein printanier / De l'humble marguerite, / L'Amour nous rend visite, / Faisons le prisonnier! Karte 3: La fleur a son langage, / Béni des amoureux, / Il est moins doux, je gage, / Que nos propres aveux!

*****

Illustrationen zu Szenen
aus Goethes "Faust"

Auerbachs Keller
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6865

Mein schönes Fräulein, darf ich wagen,
Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6374

Siehe auch:
Hexentanz auf dem Brocken
Walpurgisnacht
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6644

Das Goethezeitportal bietet eine große Zahl von Illustrationen zu Goethes "Faust". Gehen Sie auf die Seite zu Faust- und Gretchenillustrationen und benutzen Sie die Suchfunktion auf der Startseite.

*****

Er liebt mich - Er liebt mich nicht. Verlag C. Andelfinger & Co. München. Humorpostkarte

Humorpostkarte
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild

Er liebt mich - Er liebt mich nicht - - Im Bild monogrammiert. Adressseite, Signet CA&Co [C. Andelfinger & Co., München]. Gelaufen. Poststempel unleserlich.

*****

Rechtlicher Hinweis und Kontaktanschrift

Alle Bildvorlagen entstammen, sofern nicht anders vermerkt, einer privaten Sammlung. Soweit es Rechte des Goethezeitportals betrifft, gilt: Die private Nutzung und die nichtkommerzielle Nutzung zu bildenden, künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Zwecken ist gestattet, sofern Quelle (Goethezeitportal) und URL (http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=6708) angegeben werden. Die kommerzielle Nutzung oder die Nutzung im Zusammenhang kommerzieller Zwecke (z.B. zur Illustration oder Werbung) ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Verfasser gestattet.

Dem Goethezeitportal ist kein Urheberrechtsinhaber bekannt; ggf. bitten wir um Nachricht.

Für urheberrechtlich geschützte Bilder oder Texte, die Wikipedia entnommen sind, gilt abweichend von obiger Regelung die Creative Commons-Lizenz.

Kontaktanschrift:

Prof. Dr. Georg Jäger
Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstr. 3
80799 München

E-Mail: georg.jaeger07@googlemail.com

*****

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit