goethe

Goethe, Schiller und die Goethezeit auf Google+

Jutta Assel | Georg Jäger

Stand: November 2004. Letztes Update: April 2016
Optimiert für Firefox

 *****

Vgl. Nr. 7a.

 *****

Gliederung

 

Eine Einführung mit Literaturhinweisen findet sich in Serie I. – Den Text von Goethes Faust. Der Tragödie Erster Teil gibt es online bei gutenberg.de. Verszählung nach der Ausgabe in Reclams Universal-Bibliothek Nr. 1.

*********************************

 

1. Postkarten

Zur Beachtung:
Um sie zu vergrößern, doppelklicken Sie auf die Abbildungen.

2. Ich bin auf ewig Dein

Gretchen. Mir wär's er habe gesprochen: / Ich bin auf ewig Dein. Signet. Nr. 2322/2. Handkoloriert. – Adelbert von Chamisso: Frauen Liebe und Leben, 3. Ich kann's nicht fassen, nicht glauben; vertont von Robert Schumann.

*********************************

 

3. Wie so bang mein Busen

Gretchen. Wie so bang mein Busen, wie so wonnevoll, / Wüsst ich nur mit Worten wie ich's sagen soll. Signet. Nr. 2322/3. Verso: Poststempel unleserlich. – Adelbert von Chamisso: Frauen Liebe und Leben, 3. Ich kann's nicht fassen, nicht glauben; vertont von Robert Schumann.

*********************************

 

4. ... Wer dieser Herr gewesen ist

Gretchen. Ich gäb was drum, wenn ich nur wüsst, / Wer dieser Herr gewesen ist. Signet. Nr. 2322/4. Handschriftliche Eintragung. Verso: Poststempel 1909. – Abend, Vers 2678f.

*********************************

 

5. ... O lasst im Traum mich sterben

Gretchen. O lasst im Traum mich sterben / Gewieget an seiner Brust. Signet. Nr. 2322/5. Verso: Datiert u. Poststempel 1909. – Chamisso: Frauen-Liebe und Leben, 3. Gedicht:

O, laß im Traume mich sterben
     Gewieget an seiner Brust,
Den seligsten Tod mich schlürfen
     In Tränen unendlicher Lust. 

*********************************

 

6. Himmelhoch jauchzend

Gretchen. Himmelhoch jauchzend / Zu Tode betrübt. Signet. Nr. 2322/6. Verso: Poststempel 1909. – Goethe: Egmont, Dritter Akt, Klärchens Lied.

*********************************

 

7. ... die Seele, die liebt

Gretchen. Glücklich allein / Ist die Seele, die liebt. Signet. Nr. 2322/7. Verso: Beschriftet. Nicht gelaufen. – Goethe: Egmont, Dritter Akt, Klärchens Lied.

*********************************

 

7a. ... die Seele, die liebt

Gretchen. Glücklich allein / Ist die Seele, die liebt. Signet. Nr. 2322/7. Verso: Poststempel 1909. Handkoloriert. – Goethe: Egmont, Dritter Akt, Klärchens Lied.

*****

Zu den Faust und Gretchen-Illustrationen im Goethezeitportal siehe folgende Seite:
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=625

*****

 

2. Rechtlicher Hinweis und Kontaktadresse

Alle Vorlagen entstammen einer privaten Sammlung. Die private Nutzung und die nichtkommerzielle Nutzung zu bildenden, künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Zwecken ist gestattet, sofern Quelle (Goethezeitportal) und URL (www.goethezeitportal.de/db/wiss/goethe/assel_gretchen_serie4.html) angegeben werden. Die kommerzielle Nutzung oder die Nutzung im Zusammenhang kommerzieller Zwecke (z.B. zur Illustration oder Werbung) ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Verfasser gestattet.

Bitte an die Leser: Sollte eine fehlende Nummer der Serie in Ihrem Besitz sein, wären wir dankbar, mit ihrer Hilfe die Lücke schließen zu können.

 

Kontaktanschrift:
Prof. Dr. Georg Jäger
Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstr. 3
80799 München

E-Mail: georg.jaeger07@googlemail.com

 

zurück zum Anfang

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit