goethe

Goethe, Schiller und die Goethezeit auf Google+

Jutta Assel | Georg Jäger

Goethe-Motive auf Postkarten
Eine Dokumentation

Faust und Gretchen
Fotopostkarten – Serie III

Stand: November 2010

 *****

Gliederung

 

Alle Karten tragen das folgende Signet und die Seriennummer 284/1 bis 284/6. Sie sind gelaufen und tragen Poststempel aus den Jahren 1906 bis 1908.

Eine Einführung in die Bild- und Fotopostkarte finden Sie unter der URL: www.goethezeitportal.de/index.php?id=256. – Den gesamten Text von Goethes Faust. Der Tragödie Erster Teil gibt es online bei gutenberg.de. – Verszählung nach der Ausgabe in Reclams Universal-Bibliothek Nr. 1.

*****

 

1. Postkarten

Zur Beachtung:
Um sie zu vergrößern, klicken Sie auf die Abbildungen.

 

O schaudre nicht! Lass diesen Blick,
Lass diesen Händedruck Dir sagen,
Was unaussprechlich ist!

(Garten, V. 3188-3190)

*********************************

 

Bester Mann, von Herzen lieb' ich Dich!

(Ein Gartenhäuschen, V. 3206)

*********************************

 

Mir wird's so wohl in Deinem Arm,
So frei, so hingegeben warm.

(Marthens Garten, V. 3491 f.)

*********************************

 

Text wie oben.

*********************************

 

Ein Blick von Dir, ein Wort mehr unterhält
Als alle Weisheit dieser Welt!

(Garten, V. 3079 f.)

*********************************

 

's ist eine der grössten Himmelsgaben,
So ein lieb Ding im Arm zu haben.

(Der Nachbarin Haus, V. 2947 f.)

*********************************

 

Du liebster Gott, was so ein Mann
Nicht alles, alles denken kann!

(Ein Gartenhäuschen, V. 3211 f.)

 *****

Zu den Faust und Gretchen-Illustrationen im Goethezeitportal
siehe folgende Seite:
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=625

*****

2. Rechtlicher Hinweis und Kontaktadresse

Alle Vorlagen entstammen einer privaten Sammlung. Die private Nutzung und die nichtkommerzielle Nutzung zu bildenden, künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Zwecken ist gestattet, sofern Quelle (Goethezeitportal) und URL (http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=2883) angegeben werden. Die kommerzielle Nutzung oder die Nutzung im Zusammenhang kommerzieller Zwecke (z.B. zur Illustration oder Werbung) ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Verfasser gestattet.

 

Kontaktanschrift:
Prof. Dr. Georg Jäger
Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstr. 3
80799 München

E-Mail: georg.jaeger07@googlemail.com

 

zurück zum Anfang

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit