goethe

Goethe, Schiller und die Goethezeit auf Google+

Jutta Assel | Georg Jäger

Goethe-Motive auf Postkarten
Eine Dokumentation

Faust und Gretchen
Fotopostkarten – Serie I

Stand: November 2010

 *****

Gliederung

 

Alle Karten stammen von Gustav Liersch & Co., Berlin. – Den Text von Goethes Faust. Der Tragödie Erster Teil gibt es online bei gutenberg.de. Verszählung nach der Ausgabe in Reclams Universal-Bibliothek Nr. 1.

 *****

1. Postkarten

Zur Beachtung:
Um sie zu vergrößern, klicken Sie auf die Abbildungen.

Faust:
Mein schönes Fräulein, darf ich wagen,
Meinen Arm und Geleit Ihnen anzutragen?

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet: GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-1. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Straße, V. 2605 f.

*********************************

 

Ich weiss zu gut, dass solch' erfahrnen Mann
Mein arm Gespräch nicht unterhalten kann.

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet: GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-2. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Garten, V. 3077 f.

*********************************

 

Er liebt mich - liebt mich nicht -
Er liebt mich!

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-3. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Garten, V. 3181, 3184.

*********************************

 

Lass diesen Blick, lass diesen Händedruck Dir sagen,
Was ewig unaussprechlich ist!

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Handschriftlicher Zusatz: denke daran! Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-4. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Garten, V. 3188-90.

*********************************

 

Nun sag', wie hältst Du's mit der Religion?

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Marthens Garten, V. 3415.

*********************************

 

Nenn's Glück! Herz! Liebe! Gott!
Ich habe keinen Namen dafür!

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-6. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Marthens Garten V. 3454-56.

*********************************

 

Ach wenn ich nur alleine schlief'!
Ich liess Dir gern heut Nacht den Riegel offen;
Doch meine Mutter schläft nicht tief.

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-7. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Marthens Garten, V. 3505-07.

*********************************

 

Hier ist ein Fläschchen! Drei Tropfen nur
In ihren Trank umhüllen
Mit tiefem Schlaf gefällig die Natur.

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] Nummer abgeschnitten. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Marthens Garten V. 3511-13.

*********************************

 

Was thu' ich nicht um Deinetwillen?
Es wird ihr hoffentlich nicht schaden.

Faust u. Gretchen. Text wie oben. Signet GL Co. [Gustav Liersch & Co. Berlin] 1504-9. Verso: Carte postale. Poststempel 1907. – Marthens Garten, V. 3514 f.

*********************************

 

Seh' ich Dich, besten Mann, nur an,
Weiss nicht, was mich nach Deinem Willen treibt.

*****

Zu den Faust und Gretchen-Illustrationen im Goethezeitportal siehe folgende Seite:
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=625

*****

 

2. Rechtlicher Hinweis und Kontaktadresse

Alle Vorlagen entstammen einer privaten Sammlung. Die private Nutzung und die nichtkommerzielle Nutzung zu bildenden, künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Zwecken ist gestattet, sofern Quelle (Goethezeitportal) und URL (http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=2637) angegeben werden. Die kommerzielle Nutzung oder die Nutzung im Zusammenhang kommerzieller Zwecke (z.B. zur Illustration oder Werbung) ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Verfasser gestattet.

Kontaktanschrift:
Prof. Dr. Georg Jäger
Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstr. 3
80799 München

E-Mail: georg.jaegr07@googlemail.com

 

zurück zum Anfang

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit