goethe

 Künstler- und Denkerenzyklopädie

Johann Wolfgang von Goethe

(1749-1832)


Zweiundzwanzig Handzeichnungen von Goethe. 1810

 Vorherige Seite Vorblatt   Nächste Seite 

No. 18.

Dasselbe [Ruinen des Schlosses über Graupen, s. Nr.17] von der andern Seite. Hier sind die heruntergeschobenen Mauermassen merkwürdig; sie kamen dadurch aus ihrem horizontalen Stand, daß man sie von unten hinauf als Steinbruch traktirte und die Quadern des Grunds so lang es gehen wollte wegnahm, so daß zuletzt die Mauer herabrutschte.
 

 Vorherige Seite Vorblatt   Nächste Seite 

 

 

 

 

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit