goethe


Berlin, den 10. März 2003

Sehr geehrte Frau Krunic,

ich habe mir großem Interesse von Ihrem Projekt "Goethezeitportal" gelesen. Sie wissen ja, dass ich nach wie vor ein Anhänger des Buches bin, doch bin ich mir darüber im Klaren, dass vor allem junge Menschen heute Informationen wohl zunächst im Internet und nicht in einer Bibliothek suchen. Ihr Projekt hilft Ihnen und allen anderen Interessierten gewiss dabei, sich über eine der wichtigsten Epochen der deutschen Kulturgeschichte zu informieren.

Für den Fortgang Ihrer Arbeit wünsche ich Ihnen ein gutes Gelingen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit