goethe

Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!

Aktueller Newsletter des Goethezeitportals No. 15 vom 22. Dezember 2011

 

O Du Fröhliche Weihnachtszeit ...

 

Das Team des Goethezeitportals wünscht allen Lesern
eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit!

 

Wir danken Ihnen für Ihre treue Verbundenheit in den letzten neun Jahren
und hoffen, Ihnen auch in Zukunft mit unseren Beiträgen einen interessanten Einblick rund um die Goethezeit geben zu dürfen!

 

Weihnachtsbeiträge des Goethezeitportals

 

In Bildern und alten Postkarten, einer Mischung von Kitsch und Kunst, beschreiben unsere Beiträge »Die Weihnachtskrippe
: Hirten, Drei Könige, Sternsingen«, »O Du fröhliche Weihnachtszeit«, »Weihnachten in Bildern und Texten«, »Weihnachten. Münchener Bilderbogen und Gedichte« sowie »Stille Nacht, heilige Nacht!« und das Weihnachtsfest die Kulturgeschichte des Weihnachtsfestes von der Goethezeit bis ins frühe 20. Jahrhundert.

 

 

»Die Weihnachtskrippe
: Hirten, Drei Könige, Sternsingen«

Die diesjährige Weihnachtsseite ist der Krippe (mit der Verkündigung an die Hirten, der Anbetung des Christkindes und den drei Weisen aus dem Morgenland) gewidmet. Die Beispiele illustrieren die Breite der Überlieferung - von tief religiösen Bildern und Texten bis zur blasphemischen Provokation. Erstmals werden Bilder aus Bilderbibeln (u.a. von Friedrich Olivier) und Beispiele homiletischer Texte hinzugefügt. Ein eigener Abschnitt gilt dem Brauchtum der Weihnachtskrippe und dem Sternsingen am Festtag Heilige Drei Könige. Autoren der ausgewählten Gedichte sind u.a. Droste-Hülshoff, Goethe, Heine, Klabund, Schenkendorf, A. W. Schlegel und Ludwig Thoma.

Zum Beitrag:
 http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/weihnachten-2011.html

 

 

 

 

 

 


Weihnachtsgaben

Diese Weihnachtsseite hat als Motto Weihnachtsgaben. Vom Wunschzettel und dem Einkauf der Gaben bis zur Bescherung unterm Weihnachtsbaum am Christabend. Als Texte wurden ausgewählt u.a. Gedichte aus einer Liederfibel, von Bechstein, Fontane, Hoffmann von Fallersleben, Hebel, Holz, Liliencron, Schmidt von Werneuchen sowie Prosatexte von Friedrich Leopold, Graf zu Stolberg u.a.m. Graphiken, Motivpostkarten und Glanzbildchen belegen die Entwicklung vom religiösen Familienfest zur Kommerzialisierung und Profanisierung.

 

  Zum Beitrag: http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/weihnachten-2010.html

 

 

 


"O du fröhliche Weihnachtszeit". Die Bescherung

Wussten Sie, dass die Melodie zum Weihnachtslied „O du fröhliche“ von einem sizilianischen Schifferlied stammt, das Herder aufzeichnete? Dass der Text für ein Weimarer Rettungshaus für verwaiste und verwahrloste Kinder geschrieben wurde? Dass der Weihnachtsbaum im späten 18. Jahrhundert aufkam und erst im Laufe des 19. Jahrhunderts weite Verbreitung fand? Die diesjährige Weihnachtsseite stellt mit Bildern und Texten die Bescherung in den Mittelpunkt. Dokumentiert werden Weihnachtsfeiern der Fürstin Metternich in Wien, im preußischen Herrscherhaus und bürgerlichen Kreisen.

  Zum Beitrag: http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/o-du-froehliche-weihnachtszeit.html

 

 


"Stille Nacht, heilige Nacht!" und das Weihnachtsfest

„Stille Nacht, heilige Nacht!“, das bekannteste deutsche Lied: Wer hat es wann gedichtet und komponiert? Die Ausgestaltung von Weihnachten zum Familien- und Kinderfest im 19. und frühen 20. Jh.: Lichterbaum, Bescherung, Weihnachtsmann etc.

Das Goethezeitportal dokumentiert die Kulturgeschichte des Weihnachtsfestes in Bildern und alten Postkarten, einer Mischung von Kitsch und Kunst.

  Zum Beitrag: http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/stille-nacht-heilige-nacht-und-das-weihnachtsfest.html

 

 

 

 

 

 


 

Neujahrsbeiträge des Goethezeitportals

Prosit Neujahr!

Das Goethezeitportal hat eine Zeichnung „Sylvester-Abend“ (nach 1835), alte Postkarten und Texte zusammengestellt, um all seinen Freunden und Lesern damit ein glückliches Neues Jahr zu wünschen. Thematischer Schwerpunkt ist diesmal das Zuprosten zu Beginn des neuen Jahres.

 

  Zum Beitrag: http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/neujahr-2010.html

 

Weitere Neujahrsbeiträge:

http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/neujahrsglueckwuensche-2011.html

http://www.goethezeitportal.de/digitale-bibliothek/quellen-und-studien-zur-bildungs-und-kulturgeschichte/neujahr-in-bildern-und-texten.html

 

 

Das Goethezeitportal wünscht Ihnen ein wunderschönes
feierliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

 

Ihre Herausgeber des Goethezeitportals

Prof. Dr. Georg Jäger, Prof. Dr. Martin Huber, Prof. Dr. Gunter E. Grimm und Dr. Danica Krunic

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit