goethe

Goethe, Schiller und die Goethezeit auf Google+

Wissenschaftliche Publikationen zu Johann Georg Trautmann

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

 

 

[A]

 

 

[B]

 

 

[C]

 

 

[D]

 

 

[E]

 

 

[F]

 

 

[G]

 

 

[H]

 

 

[I]

 

 

[J]

 

 

[K]

 Gerhard Kölsch: Johann Georg Trautmann  – ein Nachahmer Rembrandts im 18. Jahrhundert

In: (in niederländischer Sprache): Johann Georg Trautmann – Een navolger van Rembrandt in de achttinde eeuw, in: Kroniek van het Rembrandthuis, Heft 1-2, Amsterdam 2003, S. 21-33.

In der Kunst des 18. Jahrhunderts sind zahlreiche deutsche, italienische und französische Maler und Graphiker bekannt, die mit Arbeiten „in Rembrandts Manier“ die Wirkungsgeschichte des holländischen Meisters fortführten. Diese Nachahmungen fanden in einer neuen Bewertung Rembrandts in der Kunsttheorie – etwa durch den Dresdener Kunstschriftsteller Christian Ludwig von Hagedorn – eine Grundlage und entsprachen gleichermaßen dem lebhaften Interesse zeitgenössischer Kunstsammler an Gemälden und Graphiken Rembrandts. Das enge Zusammenwirken von Kunstmarkt, Kunstgeschmack und Kunstproduktion kann an Beispiel des Frankfurter Malers Johann Georg Trautmann (1713-1769) exemplarisch dargestellt werden.

 PDF-Fassung

 

 

[L]

 

 

[M]

 

 

[N]

 

 

[O]

 

 

[P]

 

 

[Q]

 

 

[R]

 

 

[S]

 

 

[T]

 

 

[U]

 

 

[V]

 

 

[W]

 

 

[X]

 

 

[Y]

 

 

[Z]

Das Fach- und Kulturportal der Goethezeit